Aktuelles

Gerne informieren wir Sie hier über die aktuellen Themen und Ereignisse beim Zweckverband Wasserversorgung Kleine Kinzig. Hier finden Sie beispielsweise die aktuellen Termine zur Betriebsbesichtigung für Einzelpersonen sowie aktuelle Zahlen zur Wasserabgabe. Ferner finden Sie hier bei Bedarf die aktuellen Ausschreibungen und Stellenanzeigen des Zweckverband Wasserversorgung Kleine Kinzig.

Besichtigung am Tag der Daseinsvorsorge

Im Zuge des wiederholt vom VKU koordinierten „Tag der Daseinsvorsorge“ war am Sonntagmorgen die Dorfgemeinschaft Zwerenberg zu Gast. Mehr lesen

Masterplan zur sicheren Trinkwasserversorgung

Der Klimawandel macht auch vor der Trinkwasserversorgung in Baden-Württemberg nicht halt. Die Fernwasserversorger im Land begrüßen daher den Masterplan des Umweltministeriums und des Ministeriums für ländlichen Raum zur sicheren Trinkwasserversorgung. Mehr lesen

Chlorwahrnehmungen nicht durch Begleitchlorung begründet!

Da den Zweckverband vereinzelt aber dennoch wiederkehrend Eindrücke und Meldungen einer vermeintlichen Chlorwahrnehmung erreichen, wurde diese Thematik nochmals mit den Aufsichts- und Gesundheitsbehörden erörtert. Festzuhalten ist, dass unsere Schutzmaßnahmen nicht im kausalen Zusammenhang mit den vermeintlichen Chlorwahrnehmungen stehen. Mehr lesen

Wasserabgabe 2018 - neue Rekordabgabe erreicht!

Nachdem sich die Wasserabgabe in der ersten Jahreshälfte 2018 noch deutlich rückläufig entwickelte drehte sich deren Entwicklung insbesondere ab Juli aufgrund der neuerlich anhaltenden Trockenheit. Mit monatlichen Steigerungsraten von bis zu 30 % konnte für 2018 nun schlussendlich eine Gesamtwasserabgabe von 6.042.725 m³ erreicht werden, womit erstmals auch die bisher „magische“ Grenze von 6 Mio. m³ übertroffen wurde. Mehr lesen

Betriebsbesichtigung für Einzelpersonen

Auch 2019 bieten wir zur Ferienzeit wieder für Sie, als Einzelperson, Familie oder kleine Gruppe Betriebsbesichtigungen an. Da die Teilnehmerzahl je Führungstermin begrenzt ist, bitten wir Sie sich spätestens bis zum Vortag zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr unter der Telefonnummer 07444/612-0 anzumelden. Für Personen ab 16 Jahren erheben wir einen kleinen Unkostenbeitrag von 1,50 EUR pro Person. Führungsbeginn ist an allen Terminen um 14:00 Uhr. Weitere Informationen finden Sie hier.

Folgende Termine stehen 2019 an:

  • Dienstag, 30. Juli 2019
  • Donnerstag, 1. August 2019
  • Dienstag, 6. August 2019
  • Donnerstag, 8. August 2019
  • Dienstag, 13. August 2019
  • Donnerstag, 15. August 2019
  • Dienstag, 20. August 2019
  • Donnerstag, 22. August 2019
  • Dienstag, 27. August 2019
  • Donnerstag, 29. August 2019
  • Dienstag, 3. September 2019
  • Donnerstag, 5. September 2019
  • Dienstag, 10. September 2019
  • Dienstag, 29. Oktober 2019
  • Donnerstag, 31. Oktober 2019

Kleine und große Maus-Fans beim Türöffner-Tag zu Besuch

An dem von der „Sendung mit der Maus“ am 3. Oktober initiierten Türöffner-Tag beteiligte sich der Zweckverband zum wiederholten Male als einer von annähernd 800 Veranstaltern. Bei einer Sonderführung konnten hierbei 60 kleine und große Maus-Fans im Wasserwerk begrüßt werden. Mehr lesen

Keine Trinkwasserknappheit - Talsperre ausreichend befüllt

Den Schwarzwald verbindet man mit quellfrischen Bächen und reichlich frischem Trinkwasser. Die Kleine Kinzig entspringt inmitten des tiefen Schwarzwaldes und speist als Hauptzufluss die Talsperre Kleine Kinzig, die einzige Trinkwassertalsperre Baden-Württembergs. Die Hauptaufgabe des Zweckverbandes Wasserversorgung Kleine Kinzig besteht darin die rund 250.000 Einwohner der 31 Verbandsmitglieder täglich mit reinem Trinkwasser aus dem Schwarzwald zu versorgen. Bereits bei der Gründung des Verbandes im Jahre 1974 galt es eine „zukunftsorientierte Wasserversorgung“ entstehen zu lassen. Mehr lesen

Trinkwasser wird durch Begleitchlorung geschützt

Trinkwasser ist das bestuntersuchte Lebensmittel und kann ein Leben lang ohne Vorbehalte genossen werden. Das Trinkwasser aus der Talsperre „Kleine Kinzig“ muss als Oberflächenwasser zwingend vorgegeben desinfiziert werden. Hierzu wird Chlor eingesetzt, das seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts als das „klassische“ Desinfektionsmittel gilt. Unter dem Aspekt der Vorsorge wird dem Trinkwasser der überregionalen Trinkwasserleitung auch im nachgelagerten Versorgungsnetz nochmals Chlor beigegeben. Mehr lesen